Buchtipp: Eine Reise durch Englands Gartenschätze
Keine Daten erhalten. Wetterbericht 0°C

Buch: Eine Reise durch Englands Gartenschätze

  
 

Gebundene Ausgabe mit 224 Seiten

Verlag:   Callwey
Autor:   George Plumptre
Erschienen:  2013
Sprache:   Deutsch
ISBN-10:   3766720481
ISBN-13:   978-3766720481

Wenn man von gehobener Gartengestaltung spricht, dann geht der Blick stets zuerst nach England, das eine stattliche Anzahl traditionsreicher Gärten aufzuweisen hat, die weltweit Vorbildcharakter haben. Das mag einerseits natürlich am milden Klima liegen, dass man in vielen Gegenden der Insel vorfindet, und es ermöglicht, neben der einheimischen Flora, auch exotische Pflanzen im Freiland zu züchten. Vor allem aber ist es ein besonderer Geist, der die Liebe zur Gestaltung vorantreibt und bei den Engländern wohl mehr entwickelt ist, als bei vielen anderen.
Bei soviel Tatendrang ist der Weg nicht weit, sich zu organisieren. Und in England findet man gleich mehrere Vereinigungen, die sich für den Erhalt von Parks und Gärten einsetzen. In „Eine Reise durch Englands Gartenschätze“ rückt die Vereinigung „National Gardens Sheme“ in den Blickpunkt. Die Autoren haben 50 bekannte und teils auch noch unbekannte Gärten dieser Vereinigung ausgewählt und porträtiert. Mit großformatigen Fotos und interessanten Beschreibungen verstehen sie es, den Leser in den Bann zu ziehen. Dabei gibt es auch historisches Material, dass sehr gut die ständige Veränderung zeigt, der diese Gärten und Anlagen unterliegen.
Der Leser kann nicht nur verträumt in dieser einnehmenden Gartenidylle schwelgen, oder das Buch als Grundlage für seine Reiseplanung nutzen, sondern sich auch so manches Nützliche abschauen und im eigenen Garten nachmachen.
Das Vorwort zum Buch schrieb übrigens Prinz Charles, selbst bekennender Pflanzenfreund und fachlich durchaus versiert, wenn man einen Blick auf seine ebenfalls interessant gestalteten Anwesen wirft.

 

 

Pressetext
Eine wunderbare Reise durch Englands berühmte und geheime Gärten. Dieses Buch präsentiert die 50 schönsten und bedeutendsten Gärten der englischen Organisation National Gardens Scheme.
 Neben bekannten Gärten wie Sissinghurst oder dem Beth-Chatto-Garten widmet sich der Bildband auch zahlreichen Anlagen, die bislang noch als Geheimtipp gelten, die aber für die Geschichte der Englischen Gärten von hoher Bedeutung sind. Die einzelnen Gärten werden ausführlich anhand atemberaubend schöner Fotografien sowie aussagekräftiger Texte vorgestellt, die auch den jeweiligen geschichtlichen Kontext berücksichtigen, in dem der Garten seine Gestalt erhielt.
Ein unverzichtbares Buch für Gartenliebhaber und all jene, die an der Geschichte der Gärten Englands interessiert sind.

Aktuelle Buchbesprechungen