Johannisbeere - Video, Pflegehinweise, Gärtnertipps und weitere Informationen zu Johannisbeeren auf Garten+Natur erleben
Keine Daten erhalten. Wetterbericht 0°C

Johannisbeere

  Ribes
 

Die süßlich-saure Verlockung im Frühsommer

Johannisbeersträucher sind in unseren Gärten teils als Zier-, vor allem aber als einfach zu pflegende Nutzpflanzen verbreitet.
Ihre roten, schwarzen oder manchmal auch weißen Beeren sind wertvoll für die Ernährung. Sie enthalten viel Vitamin C, aber auch Kalzium, Kalium und Ballaststoffe. Die saftigen Beeren können gepflückt und direkt gegessen werden. Traditionell wird ab dem späten Juni leckerer Johannisbeerkuchen gebacken, der mit seinem süßlich-sauren Geschmack den Sommer eröffnet. Aber auch in Quarkspeisen und als Konfitüre sind Johannisbeeren sehr beliebt.
Johannisbeer-Sträucher sind Flachwurzler und daher auch zur Topfkultur geeignet. Man kann sehr einfach eine gute Ernte auf dem Balkon oder der Terrasse erzielen. Während des Sommers ist der Johannisbeerstrauch dann auch ein guter Sichtschutz.
Über die Jahrhunderte hat man der Johannisbeere verschiedene Namen gegeben. Im Schwäbischen wird sie Träuble genannt, im Norden Ahlbeere. Aber auch als Gichtbeere, Alpenbeere, Meertrüebli, Ribiseln, Kanstraube oder Kostbeere kennt man sie.

Johannisbeere Bestimmung

Die Johannisbeere (Ribes) zählt zu der Familie der Stachelbeergewächse  (Grossulariaceae) und besteht aus ungefähr 150 Arten.

johannisbeere-rot-frucht-beereJohannisbeere Herkunft

Erst im sechzehnten Jahrhundert wurde sie schriftlich erwähnt und hielt als Kulturpflanze Eingang in europäische Gärten. Man findet sie von Nord- über Osteuropa bis Nordwestasien, wo man auch die eigentliche Herkunft der Johannisbeere vermutet.

johannisbeere-rot-blueteJohannisbeere Wuchs

Die Johannisbeere ist ein meist winterharter, laubabwerfender Strauch. Sie entwickelt bodennahe aufrecht wachsende Triebe mit Höhen bis zu eineinhalb Metern, an denen sich im zeitigen Frühjahr gegenständige drei- bis fünffach gelappte Laubblätter entfalten.
Von April bis Mai entstehen doldige oder schirmtraubige Blütenstände mit gelblich grünen Blüten. Die rote Johannisbeere ist zweigeschlechtlich, befruchtet sich also selbst. Bei der schwarzen Johannisbeere dagegen ist es sinnvoll zwei unterschiedliche Sträucher zu setzen, damit die Befruchtung gesichert ist.
Bis Ende Juni bilden sich je nach Art und Sorte rote, schwarze oder weiße Beeren an dekorativ hängenden doldigen Fruchtständen. Geschmacklich ist die rote Johannisbeere süßlich sauer, die schwarze Johannisbeere dagegen eher sauer und weniger süßlich.

Johannisbeere Pflege

Die schwarze und die rote Johannisbeere sind relativ pflegeleicht. Am besten gedeihen sie an einem warmen sonnigen Ort. Regelmäßiger Beschnitt fördert den Neuaustrieb.

Johannisbeere Standort

johannisbeere-ribes-sachalinense

Der Johannisbeer-Strauch wächst auf unterschiedlichen Böden. Er ist als Zierpflanze nicht besonders anspruchsvoll. Für eine gute Ernte empfiehlt sich ein leicht säuerlicher Boden.
Die Pflanze gedeiht in der Sonne und im Halbschatten. Allerding wirkt sich die tägliche Sonnenzeit auf den Geschmack aus. Sonnige Lagen versprechen süßere Beeren, da mehr Zucker gebildet wird, in halbschattigen Lagen werden die Früchte eher säuerlich.

johannisbeere-rot-basisJohannisbeere gießen

Die Johannisbeeren können normal bewässert werden, dürfen aber aufgrund ihrer geringen Wurzeltiefe nicht zu trocken stehen. Speziell während der Blühphase und der Fruchtbildung kann Trockenheit zu Fruchtverlust führen. Durch sogenanntes Rieseln fallen die meisten Beeren bevor sie reif sind.

johannisbeere-rot-bluete-strauchJohannisbeere düngen

Die Johannisbeere braucht jährliche Kompostgaben oder Langzeitdünger, um die Pflanze zu stärken und den Ertrag zu optimieren.

johannisbeere-rot-ernte-verarbeitenJohannisbeere ernten

Beginn der Erntezeit ist um den Johannistag herum (24. Juni), weshalb der Beeren im Volksmund diesen Namen bekamen. Die Ernte kann bis Ende Juli/Anfang August gedehnt werden. So hat man ständig frische Beeren. Pro Strauch kann man mit 8-15 kg Beerenernte rechnen.

johannisbeere-rot-tiefgefrorenJohannisbeere lagern

Johannisbeeren lassen sich schlecht längere Zeit lagern, dafür aber gut einfrieren. Dabei sollten die Beeren schon proportioniert werden, da sie in gefrorenem Zustand fest zusammen kleben.

johannisbeere-rot-frucht-ribesJohannisbeere schneiden

Der Herbst ist die geeignete Jahreszeit um die Johannisbeere zu bescheiden. Alte Triebe, deren Rinde meist dunkler ist, als die der jungen Triebe, werden bodennah ausgeschnitten. Junge Johannisbeer-Triebe nicht schneiden, da sie im nächsten Jahr die meisten Beeren tragen.

johannisbeere-schwarz-winterJohannisbeere überwintern

Johannisbeeren sind winterhart und benötigen keinen Schutz.

akb-johannisbeere-fruchtJohannisbeere vermehren

Die Johannisbeere vermehrt sich über Samen, die sich in den Beeren befinden und von Vögeln verteilt werden. In der Zucht werden häufig Stecklinge verwendet, um Qualitätsmerkmale zu erhalten. Da die Aufzucht über Samen langwierig ist, empfiehlt es sich vorgezogene Jungpflanzen zu setzen, die schon im ersten Jahr Ertrag bringen.

Johannisbeere anpflanzen

Nach dem Sommer kann man Johannisbeeren neu pflanzen. Ein Abstand von eineinhalb bis zwei Meter gibt den Pflanzen genug Raum und Licht, um kräftig zu wachsen und viele Beeren zu entwickeln.

johannisbeere-schwarz-reif

Gärtnertipp: Johannisbeere

Im Freiland sollte darauf geachtet werden, dass die Johannisbeeren wenig Konkurrenzpflanzen um und unter sich haben, da diese wichtige Nährstoffe entziehen und die Ernte beeinträchtigen können. Um die Feuchtigkeit zu halten und unerwünschten Wildpflanzenwuchs zu reduzieren kann man mulchen.

Johannisbeere Verwendung

Johannisbeeren sind sehr gesund und werden verschiedentlich in der Medizin und vor allem der Ernährung verarbeitet.

johannisbeere-rot-ernteJohannisbeere in der Medizin und Heilkunde

Johannisbeeren werden auch in der Medizin und Naturheilkunde geschätzt. Die Beeren enthalten Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Fruchtsäuren verschiedene Ballaststoffe und viel Vitamin C. Diese wertvollen Inhaltsstoffe haben eine entzündungshemmende und harntreibende Wirkung, wirken beruhigend auf die Nerven und senken den Cholesterinspiegel.

Johannisbeeren in der Küche

johannisbeere-obstkuchen

Johannisbeeren können direkt vom Strauch gepflügt und gegessen werden. Für die Verarbeitung von Johannisbeeren gibt es zudem viele leckere Rezepte. Vor allem Johannisbeerkuchen ist im Frühsommer begehrt, da er das süßlich-saure Aroma der Beeren mit einem süßen Teig kombiniert. Speziell schwarze Johannisbeeren werden von vielen Firmen als Konfitüre angeboten.
Die Beeren lassen sich darüber hinaus gut keltern um Fruchtsaft, Wein oder Likör herzustellen.

Weitere Beeren- und Obstpflanzen