Thymian Thymus

Die aromatische Pflanze wächst als Halbstrauch und ist sehr einfach zu pflegen. In der Küche wird Thymian als Gewürz in zahlreichen Speisen geschätzt. Aber auch als Heilpflanze kann er überzeugen.

Bärlauch (Allium ursinum)

Bärlauch ist seit einigen Jahren wieder begehrt. Ab März strömen Sammler in die Wälder und suchen die zarten grünen Blätter mit dem auffälligen Knoblauchgeruch und vielen gesunden Inhaltsstoffen.

Gänseblümchen (Bellis perennis)

Die anpassungsfähige Pflanze ist schon ein sehr alter Begleiter des Menschen. Von Frühjahr bis Herbst leuchten die weißen Blüten. Sie ist pflegeleicht. Blätter und Blüten können roh verzehrt werden.

Rosmarin (Rosmarinus)

Eines der wichtigsten Küchenkräuter. Die Blätter und Zweige eignen sich sehr gut für Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichte. Und der angenehme Duft lässt einen sofort an Sonne und Meer denken.

Basilikum (Ocimum basilicum)

Zweifellos eine der bekanntesten und beliebtesten Gewürzpflanzen in der mediterranen und asiatischen Küche. Das einjährige Basilikum ist pflegeleicht und kann einfach selbst gezogen werden.

Löwenzahn (Taraxacum officinale)

Der Löwenzahn ist sehr anpassungsfähig. Er wächst auf saftigen Wiesen genau so wie auf kargen Brachen und sogar aus Mauerritzen. Lecker und gesund: Ein Salat aus jungen Blättern und Blüten.

Petersilie (Petroselinum crispum)

Eine der beliebtesten Gewürzpflanzen in unserer Küche. Ob mit glatten oder krausen Blättern. Auch die kräftige Petersilienwurzel selbst, findet Verwendung in zahlreichen Gerichten.

Ringelblume (Calendula)

Die gelben bis orangefarbenen Blüten verschönern jeden Garten. Sie ist pflegeleicht, gedeiht gut im Topf, vermehrt sich zuverlässig selbst und ist schon seit jeher ein zuverlässiger Wetterprophet.