Buch: Heilkräuter in meinem Garten

Gebundene Ausgabe mit 232 Seiten

Verlag: Narayana Verlag
Autorin: Rosemary Gladstar
Erschienen: 2016
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-944125-39-8

33 wichtige Heilkräuter selbst anpflanzen, ernten und verwenden

Haben Sie schon mal eine Cayenne-Salbe gegen knirschende Knochen ausprobiert? Eine goldene Kurkumapaste gegen Hautprobleme selbst hergestellt? Oder einen Hustenzaubertee aus eigenen Pflanzen aufgebrüht? Falls nicht, sollten Sie das Heilkräuterbuch von Rosemary Gladstar kennen lernen. Anfänger und Zaungäste bietet es einen guten Einstieg und Überblick, der Lust macht aktiv zu werden. Aber auch Kräuterkenner kommen auf ihre Kosten. Vor allem Dank der teils ausgefallenen Rezepte und Anwendungen.

Heilpflanzen genießen heute wieder mehr Aufmerksamkeit, bilden sie doch eine gute Ergänzung zu medizinischen Präparaten, vor allem in der Vorbeugung. Gerade der Umstand, dass man viele Heilkräuter im Garten oder auch auf dem Fensterbrett selbst anbauen kann, und so einen direkten Zugriff hat, auf etwas von dem man weiß, wie es gewachsen ist und wie es gepflegt wurde, macht sie so kostbar. Und es bedarf nur einiger Anregungen, um die Aufzucht, Pflege und Verarbeitung erfolgreich zu gestalten.

Die renommierte amerikanische Autorin Rosemary Gladstar hat dieses Wissen von ihrer armenischen Großmutter übernommen. Als Kind streifte sie mit ihr durch den Garten und entwickelte so schon früh ein Gefühl für die verschiedenen Pflanzen. In ihrem neuesten Buch beschreibt sie 33 Heilkräuter, ihre Wirkung und Verarbeitung. Neben Kamille, Johanniskraut und Königskerze wendet sie sich auch Ingwer oder Zimt zu, die man gewöhnlich nicht zu den Kräutern zählt. Für sie aber gilt: Interessant ist was krautig wächst und gesundheitsfördernde Wirkstoffe enthält, auch wenn man von der Pflanze am Ende nur das Rizom verarbeitet. Das leuchtet ein! Die Autorin schafft es durch kurze einfache Beschreibungen das Interesse zu schüren.
Neben einigen Anbau- und Pflegetipps, die sich aber auf das Nötigste beschränken und eher unter dem Motto stehen: Kräuter brauchen kaum Pflege und wachsen von selbst, widmet sie sich vor allem der Wirkung der einzelnen Heilpflanzen. Vor allem aber beschäftigt sie sich im ersten Teil des Buches ausführlich mit der Verarbeitung. Die Herstellung von Aufgüssen, Sirups, Öle, Salben, Tees und Tinkturen wird exemplarisch und anschaulich beschrieben. Die anschließenden Pflanzenportraits beschreiben dezidiert die Wirkung, aber sind mit vor allem mit Rezepten angereichert, die zum Selbstmachen animieren.

Rosemary Gladstar ist mit “Heilkräuter in meinem Garten“ ein kurzweiliges und anregendes Werk gelungen, das Lust auf Heilkräuter macht und zeigt wie reichhaltig die Natur uns beschenkt. Man muss es nur erkennen und nutzen!

Aktuelle Buchbesprechungen

War dieser Artikel interessant für dich?

Klicke auf einen Stern!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen