Gloria Drucksprüher Primex 5 gelb, mit Mitteldosierung und Klick&Go Refill

Rolf Aktuell, Magazin, Praxis

Im Garten gibt es immer wieder einen Anlass zum Besprühen. Sei es um Schädlinge zu bekämpfen oder die Pflanzen zu stärken. Der Gloria Primex 5 Drucksprüher ist dabei ein bewährtes und zuverlässiges Gerät. Jetzt gibt es von Gloria ein Klick & Go Refill System, dass sich mit dem Primex 5 gut kombinieren lässt. Unser Autor Rolf S. Wolkenstein hat sich das Ganze einmal angesehen.

gloria-primex5-dueseIch kenne den Gloria Primex 5 Drucksprüher schon einige Jahre. Ein einfach einzusetzendes Gerät. Es bestehend aus einer Flasche mit 5l Inhaltsvolumen und einem Messingsprührohr mit Düse. Normalerweise fülle ich die zu versprühende Mischung in den Behälter, pumpe per Hand (oder für Fortgeschrittene per Kompressor) max. 3 bar auf und los geht’s. Das mitgelieferte, ca. 50 Zentimeter lange Verlängerungsrohr erleichtert mir die Arbeit, wenn ich bodennah sprühe oder kleinere Bäume vor mir habe. So weit so gut.

klick-go-refill-setMittlerweile kann man das Primex 5 auch im Bundle mit dem Klick&Go Refill Dosiersystem erwerben. Schon beim Auspacken hat man alle möglichen Teile vor sich liegen, die den geübten Gartenbesitzer wenig schrecken, den Anfänger dagegen erst mal verwirren könnten. Auch die internationalisierten Gebrauchsanweisungen wirken zunächst nicht erhellend. Aber wenn man alle Teile vor sich liegen hat, kommt allmählich Licht ins Dunkel. Anstelle des mitgelieferten Messingsprührohrs wird also jetzt das Dosiersystem, bestehend aus einem Sprühkopf mit Sprührohr und einer darunter zu befestigten Kartusche, angeschraubt. In die Kartusche kommt das Pflanzenschutzmittelkonzentrat. Im Dosiersystem kann man, passend zum jeweiligen Pflanzenschutzmittel, die Dosierköpfe wechseln. Aha! Welcher Kopf zur Anwendung kommt, sagt einem die mitgelieferte Tabelle.

klick-go-wahlschalterAber wozu brauche ich eigentlich das Klick&Go Refill Dosiersystem?
Der Hersteller verspricht, dass das aufwändige Anmischen und vor allem die Restmengenentsorgung entfällt, falls man mal zu viel Spritzmittel angesetzt hat. Gut, Restmengen fallen bei mir selten an. Das Spritzmittel mische ich in einer Gießkanne, damit ich es gut in die Flasche füllen kann. Aber entscheidend für mich ist eigentlich der Moment nach dem Ausbringen. Dann muss ich normalerweise die gesamte Flasche reinigen. Der Vorteil beim Klick&Go: Es kommt nur Wasser in die Flasche. Daher ist keine Reinigung mehr nötig. Das Sprühmittelkonzentrat wird per Trichter in die Kartusche gefüllt, diese mit einem Handgriff unten am Dosierer eingeklickt, und mischt sich erst beim Ausbringen mit dem Wasser. Die Reinigung des Dosierers ist nach dem Sprühen kinderleicht. Man dreht einfach den Wahlschalter auf der Oberseite auf „clean“ und drückt ein paar Sekunden auf den Sprühknopf. Jetzt kommt nur noch Wasser und nach kurzer Zeit ist der Sprühkopf sauber gespült. Kein Schrubben, kein umständliches Auswaschen mehr! Und möchte man zwei unterschiedliche Spritzmittel hintereinander ausgeben, muss man einfach nur die Kartusche wechseln und weiter geht’s. Eine saubere Arbeitserleichterung, ganz nach meinem Geschmack.

Praxistipps

Stecklinge

Die vegetative Vermehrung durch Stecklinge ist eine gängige Methode, die man leicht selbst durchführen kann....

50

Mein Gießtag

Anfänger, Gießmuffel und diejenigen, die immer wieder vergessen zu gießen, finden hier einen simplen aber wirkungsvollen Tipp....

110